Schüleraustausch

Adios Frankfurt...

Heute haben sich die spanischen Austauschschüler aus Madrid nach neun Tagen wieder auf den Heimweg gemacht.

Viele bereichernde und vor allem unvergessliche Erinnerungen konnten die Schülerinnen und Schüler mitnehmen. "Der ein oder andere ist durch dieses Abenteuer ein bisschen reifer geworden", so die Eltern.

Etliche Freundschaften sind entstanden und am Flughafen konnten einige Augen beim Abschied nicht mehr trocken bleiben. "Sie ist jetzt meine Schwester und da will man nicht, dass sie wieder geht", erklärt mir eine Schülerin.

Ein Schüleraustausch ist immer eine individuelle Herausforderung für alle Beteiligten, weil ein hohes Maß an Bereitschaft und Vertrauen verlangt wird.

Den Gast warmherzig in seine Familie zu integrieren, kulturelle wie sprachliche Hürden mit Ehrgeiz und Humor zu meistern, war für die meisten trotzdem eine Selbstverständlichkeit.

Vielen Dank den Schülerinnnen und Schülern, Eltern und Kollegen für dieses großartige Erlebnis!

E.Metz

Zurück