Aktuelle Informationen des HKM

Coronavirus

Die wichtigsten derzeit (Stand: 03.03.2020) relevanten Informationen des Hessischen Kultusministeriums an die Schulleitungen zum Coronavirus.

  1. Verhalten bei Auftreten von Krankheitssymptomen und Rückkehr aus Risikogebieten
    Nach den Hinweisen des Hessischen Ministeriums für Soziales und Integration (HMSI) sollen erkrankte Menschen, die zurzeit grippeähnliche Symptome aufweisen, ihren Hausarzt kontaktieren, um die weitere Vorgehensweise abzuklären. Wegen der Ansteckungsgefahr soll die Kontaktaufnahme mit dem Hausarzt zunächst telefonisch erfolgen.
    Sind Schülerinnen und Schüler innerhalb der letzten 14 Tage von einem Risikogebiet zurückgekehrt oder hatten sie engeren Kontakt zu einer solchen Person, ist eine ärztliche Abklärung erforderlich.
  1. Fernbleiben vom Unterricht
    Ist eine Schülerin oder ein Schüler durch Krankheit oder aus anderen nicht vorhersehbaren Gründen verhindert, die  Schule zu besuchen, so benachrichtigen die Eltern unverzüglich die Schule über die Klassenlehrkräfte und Tutor/innen und teilen  wie immer den Grund für das Schulversäumnis mit.. Die Entscheidung über die Nichtteilnahme am Unterricht zur Vermeidung  einer SARS-CoV-2-Infektion sollte nicht ohne Rücksprache mit einem Arzt getroffen warden.
  1. Auswirkungen auf das Abitur
    Informationen im Hinblick auf besondere Regelungen für die Durchführung des Landesabiturs erhalten die Schulen noch im Laufe dieser Woche.
  1. Informationsadressen, Bürgertelefon

 

  1. Hygiene
    Es ist zu bedenken, dass sich aktuell die Influenza ausbreitet. Andere Viren, die Atemwegserkrankungen hervorrufen, kursieren zurzeit ebenfalls und verursachen grippale Infekte. Daher  ist es in jedem Fall sinnvoll, an die grundsätzlich empfohlenen Hygiene- und Verhaltensregeln zu erinnern:
  • Hände regelmäßig und sorgfältig (mindestens 20 Sekunden lang) mit Wasser und Seife waschen.
  • Ausreichend Abstand (ca. 1m – 2m) halten von Menschen, die Husten, Schnupfen oder Fieber haben – auch aufgrund der andauernden Grippe- und Erkältungswelle.
  • Hände weg von Nase und Mund und Augen.
  • Nur in die Armbeuge oder in ein Taschentuch niesen oder husten und sich von anderen abwenden – und das Taschentuch anschließend in einem Mülleimer mit Deckel entsorgen.
  • Auf Händeschütteln und auf Umarmungen verzichten.
  • Taschentücher nur einmal verwenden und dann in einen Mülleimer mit Deckel entsorgen.
Das Hessische Kultusministerium hat am 03.03.2020 ein Schreiben an die Schulleitungen zur Informationen für Schulen zur Aufklärung und zum Umgang mit dem neuartigen Coronavirus SARS-CoV-2verschickt, das Sie hier vollständig abgedruckt finden:
 
 
 

Zurück