Bunt, intensiv und informativ!

Rückblick: Tag der offenen Tür 2019

Die SchülerInnen, LehrerInnen und Eltern der Elisabethenschule haben auch dieses Jahr wieder einen kunterbunten Tag der offenen Tür auf die Beine gestellt. Von Mitmach- und Schauunterricht, über "Experiminta on tour", bis hin zur Hip-Hop-Choreografie in der Sporthalle wurde den Eltern und zukünftigen Fünftklässlern alles geboten. Von Beginn an strömten die kleinen und großen Besucher auf das Schulgelände um möglichst viele Informationen rund um das schulische Angebot sammeln zu können. Besonders beliebt war

auch dieses Jahr wieder der Crêpestand in der Schülerwohnung, an dem sich scheinbar endlose Schlangen bildeten. Doch nicht nur kleine Süßigkeiten-Fans kamen auf ihre Kosten, sondern auch interessierte Eltern, die über den Schulschwerpunkt Musik, das MINT Programm sowie die Sprachenvielfalt beraten wurden. In unserem Musik- und Kunstpavillon konnte darüber hinaus bei einer offenen Orchesterprobe zugeschaut werden, wie sie sonst nur in den Musikklassen und Musik-AGs abläuft. Alle, die danach Lust auf mehr bekommen hatten, konnten dann noch zusätzlich Blas- und Streichinstrumente ausprobieren. Wer nun immer noch nicht ganz überzeugt von dem Konzept der Musikklasse war, der war es spätestens nach den zwei beeindruckenden Konzerten der 5D. Sie überzeugten mit selbst arrangierten Stücken (unter anderem mit dem Pop-Lied „Havanna“) nicht nur die Schulgemeinde und die Besucher, sondern auch sich selbst, sodass ihre anfängliche Nervosität schnell verflog und man in zufriedene Gesichter der Fünftklässler blickte. Im Anschluss erfolgte dann die Schulvorstellung durch die Schulleitung. Für die eher Kunstinteressierten gab es auch die Möglichkeit einen eigenen Geldbeutel aus Tetrapaks zu basteln und somit gleich noch etwas Gutes für die Umwelt zu tun, #savetheplanet.

Paul S., Q2

Am Tag der offenen Tür 2019 gab es für die vielleicht zukünftigen Eli-SchülerInnen auch eine Menge im Bereich der Sprachen zu beschnuppern. Durch das breite Angebot an Fremdsprachen, das die Elisabethenschule zu bieten hat, konnten die ViertklässlerInnen und ihre Eltern sich vorsichtig in die Welt der Fremdsprachen begeben. Die Gäste des Tags der offenen Tür haben sich mithilfe von Fachlehrern und Veranschaulichungen ein Bild der verschiedensten Sprachen gemacht. Bunte von SchülernInnen gestalte Bilder, Plakate und die Anwesenheit von Schülern, die ihre Erfahrungen des jahrelangen Fremdsprachenunterrichts teilten, weckten nochmals das Interesse der Eltern und kleinen BesucherInnen. Wir bieten Sprachen wie Spanisch, Englisch, Italienisch, Französisch und Latein, was die Wahl der ersten Fremdsprache der künftigen 5. Klassen erschwert. Doch da erfüllt der Tag der offenen Tür seinen Zweck und bietet die nötige Information für die Eltern, den richtigen Weg für ihre Kinder einzuschlagen. Durch Informationen und nette Gesprächen mit LehrernInnen und SchülernInnen wurde versucht, den Eltern die Bedenken zu nehmen und alle wichtigen Fragen zu klären. 

Ein weiteres gelungenes Mittel den Fremdsprachenunterricht an der weiterführenden Schule besser zu veranschaulichen war der Schauunttericht. Die kleinen BesucherInnen und ihre Eltern konnten live den Unterricht an der Eli miterleben und schauen wie sich ein Fremdsprachenunterricht abspielt.   

Ich denke, der Tag der offenen Tür war sehr gelungen und konnte die vielen kleinen Gäste und ihre Eltern in vielen Schwerpunkten und vielen Extras unserer Schule überzeugen. Die Schule hat in der Abenddämmerung ein gutes Licht abgegeben und sah mit der beleuchteten Mensa trotz Pavillons, die bald Geschichte sein werden, einladend und herzlich aus.  

Meines Erachtens haben die Eli-SchülerInnen und Eli-LehrerInnen den Tag der offenen Tür spannend und informativ gestaltet und unseren Schulgeist gut repräsentiert.  

Angelika O., Q2

 

Fotos: Angelika O. (Q2), Laima S. (E2), Melissa W. (E2), Merle R. (E2), Noel H. (E2), Paul S. (Q2), NR

P.S: Hier können noch weitere Impressionen nachgereicht werden. :) Einfach an redaktion@elisabethenschule.net schreiben!

Zurück