Informatik

Einstieg in die Arbeit mit dem Computer und Internet (Klasse 5) 
oder: IKG (Informations- und Kommunikationtechnische Grundbildung)

In den 5. Klassen werden im Laufe des Schuljahres alle Schülerinnen und Schüler in den Umgang mit dem PC, Textverarbeitung, Tabellenkalkalation und Präsentation, Internet herangeführt und es wird der sicheren Umgang mit dem Internet und Sozialen Plattformen vermittelt.

Viele Schülerinnen und Schüler bringen schon Kenntnisse aus der Grundschule und dem Elternhaus mit, diese Einführung soll die Schülerinnen und Schüler befähigen, digitale Medien sinnvoll für die schulische Arbeitzu nutzen..

Im Anschluss an diese Projektphase werden die erworbenen Kenntnisse in einzelnen Fächern aufgegriffen, so zum Beispiel in Biologie zur Recherche von Informationen zu Säugetieren und zur anschließenden Erstellung von digitalen Präsentationen. Oder in Mathematik zur Einheit "Diagramme", in der die Schülerinnen und Schüler in die Verwendung eines Tabellenkalkulationsprogramms eingeführt werden.

In den folgenden Jahren wird im Fachunterricht regelmäßig auf diese Kenntnisse zurückgegriffen und diese ausgebaut.

Wahlpflichtunterricht in Klasse 9

Folgende Themen werden im Rahmen des Wahlpflichtunterrichts abhängig vom Kenntnisstand der Lerngruppe vertieft:

  • Fortgeschrittene Textverarbeitung (Arbeit mit Formatvorlagen, Serienbrieffunktion, Kopf- und Fußzeilen, Automatische Layoutfunktionen)
  • Excel Anwendungen: z.B. Steuerrechner, Versetzungszeugnis, Optimierungsfragen
  • Objektorientiertes Zeichnen und Bildbearbeitung

Wahlpflichtunterricht in Klasse 10

Folgende Themen werden im Rahmen des Wahlpflichtunterrichts abhängig vom Kenntnisstand der Lerngruppe vertieft:

  • Messen, steuern, regeln: Programmierung von Modellen (Ampelschaltung, Schneidetisch)
  • Makroprogrammierung VBA
  • Künstliche Intelligenz
  • Robotik
  • Datenschutz und Urheberrecht

Grundkurs Informatik in der Einführungsphase (Klasse 11)

Der Unterricht orientiert sich nach dem Kerncurriculum.