Auch in diesem Jahr

Night of Sience 2021

Bald ist es wieder soweit: die Night of Sience findet dieses Jahr am 18. Juni 2021 statt. Da trotz des hoffentlich baldigen Endes der Corona-Pandemie eine große Live-Veranstaltung immer noch nicht möglich ist, wird die Night of Sience auch dieses Jahr online stadtfinden.

Die ganze Nacht kann man auf eine virtuelle Entdeckungsreise gehen und schauen, was die einzelnen Fachbereiche zu bieten haben und unsere vielen interessanten Vorträge genießen.

Die Night of Science findet hier statt: https://www.nightofscience.de

Dieses Jahr eröffnet Peter Hotchkiss mit seinem Vortrag: „Organisation for the prohibition of chemical weapons (OPCW)“ um 17 Uhr die diesjährige Night of Sience. Herr Hotchkiss ist promovierter Chemiker und Secretary of the Scientific Advisory Board der OPCW und berät sie dort wissenschaftlich bezüglich ihrer Empfehlungen an Regierungen und NGOs in Bezug auf sinnvolle Gesetzesänderungen.

Die diesjährige Titelperson, Alfred Nobel, ist wohl am bekanntesten für die Gründung der nach ihm benannten Nobel-Stiftung, die für den Verleih des Nobelpreises verantwortlich ist. Doch es ist die Erfindung des Dynamites wofür er während seiner Lebenszeit am bekanntesten war; womit er auch einen Großteil seines Vermögens verdiente. Dynamit sollte die Handhabung von Nitroglycerin für Sprengungen in Bergwerken sicherer machen, doch forderte dessen Entwicklung einige Leben, darunter auch das Leben seines Bruders Emil. Da Sprengstoff jedoch auch in Kriegen Verwendung fand und große Zahlen an Opfern forderte, erhielt Nobel den Spitznahmen „Kaufmann des Todes“. Dies veranlasste ihn dazu sich damit auseinander zu setzen, was sein Nachlass sein wird und führte zu der Stiftung seines Vermögens für den Verleih des Nobelpreises für Chemie, Physik, Physiologie oder Medizin, Literatur und Frieden.

Zurück