Berufsorientierung

Fit fürs Volontariat

Mit der Reihe „Fit fürs Volo(ntariat)“ soll Nachwuchsjournalist*innen Orientierung gegeben werden: Wie sieht der persönliche Fahrplan zum Volo aus? Was ist bei der Bewerbung wichtig – und bei welchem Medienunternehmen ist eine Bewerbung überhaupt sinnvoll?

Diese Fragen werden an vier Abenden beantwortet. In jeweils 90 Minuten stehen Expertinnen und Experten Rede und Antwort. Dazu gibt es den Austausch mit Gleichgesinnten und mit Ehemaligen der Hörfunkschule Frankfurt, die heute erfolgreich in
den Medien arbeiten.

Die Kurz-Workshops finden online als Video-Seminar statt. Die Termine sind am 19. Oktober, 02., 16. und 30. November 2021 jeweils von 19.00 bis 20.30 Uhr. Die Teilnahme an allen vier Abenden kostet für Schülerinnen und Schüler45 Euro.
Außerdem gibt es auch für weitere Gruppen Ermäßigungen.

Hier geht es zur Anmeldung.

Inhalte von „Fit fürs Volo“ sind unter anderem:

  • Tipps für die richtige Job-Strategie
  • Wie erhöhe ich meine Chancen auf ein Volo?
  • Feedback auf deine Arbeitsproben
  • Bewerbungstraining: Tipps vom Profi für deine journalistische Bewerbung
  • Netzwerken

Weitere Informationen

Was zeichnet ein gutes Volontariat aus? Wie komme ich da dran? Und warum ist es überhaupt wichtig, ein Volontariat zu machen? In der Online-Reihe „Fit fürs Volo“ gibt die Hörfunkschule Frankfurt ab dem 19. Oktober einen Fahrplan auf dem Weg zum Volontariat. An vier Abenden werden Fragen zum Volo beantwortet, es gibt Feedback auf Arbeitsproben und Bewerbungstraining.

Egal ob Hobby-Blogger, Youtube-Nachwuchsstar oder Immer-mal-Schreiberling für die Zeitung: Journalist darf sich jeder nennen, der etwas veröffentlicht. Die Berufsbezeichnung ist nicht geschützt. Wer aber professionell „Journalismus machen“ und damit seinen Lebensunterhalt bestreiten will, der kommt in der Regel um ein Volontariat – kurz Volo –
nicht herum.

Rund zwei Jahre dauert die Ausbildung in einem Medienunternehmen zur Redakteurin oder zum Redakteur. Wie sich die Ausbildung gestaltet, ist teils sehr unterschiedlich: von ins kalte Wasser springen und den Laden alleine schmeißen bis hin zu erst mal mit Schulungen und Workshops starten ist alles dabei.

Einfach mal nach der Schule eine Bewerbung fertig machen? Oder brauche ich ein abgeschlossenes Hochschulstudium – und wenn ja welches? Wer sich vorstellen kann, in den Medien zu arbeiten, hat viele Fragen. Antworten sind nicht so leicht zu finden – weil es viele Wege in den Journalismus und damit auch zum Volontariat gibt.

Zurück